04.10.2009

♦ Großartige Bilder:

Zensursula

Die SPD-Wahlschlappe

Der etwas andere Wahlzettel

Schwedens Elitesoldaten haben ein falsches Haus gesprengt.

Peinlicherweise gehörten die an dem Manöver beteiligten Soldaten zu einer Eliteeinheit: Den Husaren des schwedischen Leibregiments K3. Die Einheit ist auf Zielerkennung- und Markierung für Luftwaffen- und Artillerieangriffe spezialisiert

Zu dumm nur, dass das eigentliche Ziel 200m entfernt war. DAS sind die wahren Experten. Und sie bilden fleißig aus, weil sie es ja so gut können:

Zurzeit bilden die Husaren auch afghanische Soldaten im Häuserkampf und in der Zielerkennung aus.

♦ Ähm, ja: WoW soll jetzt Jugendliche zum Saufen animieren:

Die Aufforderung ist unmissverständlich: „Fallt während des Braufests 65 Meter ohne zu sterben, obwohl Ihr sturzbesoffen seid.“ Doch das ist nicht die einzige Aufgabe, die die Spieler im weltweiten Online-Spiel „World of Warcraft“ (WoW) derzeit ermuntert, sich zu betrinken.

Darüber regen die sich also auf. Kleines Detail: Das Spiel fordert dazu auf, die Spielfigur zum Saufen zu bewegen. Nicht den Spieler! Die Formulierung oben ist absichtlich merkwürdig.

„Das Spiel unterläuft damit eindeutig das Jugendschutzgesetz“, ist Christa Merfert-Diete von der deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hamm) entsetzt. Die Ausrede, es handele sich um eine irreale Welt, gilt ihrer Meinung nach nicht: „Werte der realen Welt werden infrage gestellt“, Gesetze würden konterkariert und die Gefahr des Alkoholkonsums verharmlost.

Auch das Bundesfamilienministerium hat keinerlei Verständnis für das virtuelle Gelage: „Aus Sicht des Kinder- und Jugendschutzes sind jegliche Angebote mit der Botschaft ,Saufen, um zu gewinnen sehr kritisch zu sehen“, erklärte das Ministerium gegenüber unserer Zeitung.

Für Prof. Christian Pfeiffer ist WoW „das gefährlichste Computerspiel, das auf dem Markt ist“. Der Experte für Jugendkriminalität begründet dies gegenüber unserer Zeitung: „Es verharmlost nicht nur Alkohol, sondern verherrlicht auch Gewalt.“

Pfeiffer ist jetzt auch schon wieder heiß. Ihm geht eine Zensur der Saufaufgaben nicht weit genug. Er will noch immer die 18er-Freigabe. Weil unsere Jugend sonst keine Probleme hat!!!1!!elf

♦ Aus Zeitmangel:

Klick

Parallel dazu: taz.de

Klick

Klick

Klick

Elektronische Gesundheitskarte: Technischer Leiter tritt zurück

Bibeltreu, wissenschaftlich und streng gläubig
Christliche Fundamentalisten befinden sich im Aufwind, was von der deutschen Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird

Die Opposition in Frankreich klagt erneut gegen den Versuch, Filesharern per Gesetz die Leitung zu kappen.

♦ Süß: Die FDP droht den Energieriesen mit dem Atomausstieg. Die werden  ganz große Angst haben …

Advertisements

3 Antworten to “04.10.2009”

  1. Das mit WoW wollt ich dir auch schon schicken.

    Gut, dass die Leute in Bayern darauf acht geben, dass Alokohl nicht verherrlicht wird. Wo kämen wir denn da hin?

  2. kreuzundquerdenker Says:

    Die sollten mal ein Stoppschild vor das Oktoberfest machen 😀

    Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: