19.10.2009

Posted in Uncategorized on Oktober 19, 2009 by kreuzundquerdenker

♦ Ich mag den Kerl ja schon lange, aber diese Töne wünsche ich mir häufiger. Sehr, sehr schön.

♦ Wahnsinn! Die Grünen kann man ja schon länger nicht mehr ernstnehmen, aber die Künast will das noch weiter beweisen:

Erneuerungsdebatte unerwünscht: Der Parteinachwuchs der Grünen hat sich von Fraktionschefin Renate Künast eine Abfuhr geholt. Die Grüne Jugend hatte einen Generationenwechsel gefordert – und die Jamaika-Koalition im Saarland angegriffen.

Unbedingt mal lesen
Update: Jung-Grüne gehen auf Künast und Trittin los

♦Was für ein Scherz: Die neue Regierung will die Jungen in Schulen besser fördern, weil sie im Durchschnitt schlechtere Leistungen aufzeigen. Das ist ja erstmal nicht gänzlich falsch, aber wer soll das dieser Regierung abkaufen? Konkrete Vorschläge machen sie nämlich nicht. Dass endlich mal mehr in Bildung gesteckt wird, ist nicht zu erwarten. Da sind wir Deutschen ganz hinten mit dabei. Lest Euch das mal durch. Nur heiße Luft.

♦ Ist etwas spät, aber ich bin noch immer krank und lieg fast nur im Bett. Schäuble bekommt den Big-Brother-Award. Zensursula auch. Sehr schön.

♦ Nicht ganz perfekt, aber wenn Ihr mal eine Stunde Zeit findet, solltet Ihr das mal in Ruhe lesen:
Kasperltheater, Folterpornos und Zensoren
Böse Filme zwischen Kunstfreiheit und Jugendschutz

Manche Sachen sind etwas schwammig dargestellt, aber insgesamt ist das für Laien ’ne interessante Geschichte. Bin auch zu faul, Verbesserungsideen zu mailen.

♦ Aus Zeitmangel ein paar Taz-Links:
FDP will Betriebe ratlos machen
Der europäische Datenschutzbeauftragte kritisiert eine Transformation zur Überwachungsgesellschaft
BDK fordert (mal wieder) Notruf im Internet (Wird das denen nicht auch mal zu langweilig?)

♦ Dass die neue Regierung auch sparen muss, um ihre Steuersenkungsversprechungen einhalten zu können, war ja klar. Jetzt soll Bundesagentur für Arbeit umstrukturiert werden. Mal schauen, was da kommt. Der Wullf fordert währenddessen die FDP dazu auf, umfangreiche Steuersenkungsphantasien zu begraben. Und da man sich nicht einigen kann, verschiebt man das einfach

Es waren doch 4 Spiele. Ist ganz lesenswert.

Die PP hat sich mal den Vortrag zu dieser „killerspielfreien Schule“ angehört.

Ich muss hier aber mal deutlich sagen, dass der Autor mindestens genauso lächerlich ist. Wer solche Kommentare abgibt

Ebenso wurden keinerlei positive Aspekte wie gesteigerte Reaktionszeiten, taktisches Planen oder effiziente Verwendung von Ressourcen aufgezeigt.

hat mehr als offensichtlich keine Ahnung. Peinlich. – Ich kann und will das hier auch nicht weiter erklären, warum das Quatsch ist.

♦ In der Eutiner Rettberg-Kaserne findet man militärische Schießsimulatoren viel besser als Computerspiele:

„Er prahlte, dass das Schießkino tausendmal besser wäre als jedes Spiel auf der Konsole zu Hause“.

Widerlich! WIDERLICH!

♦ War klar, aber doppelt hält besser:
Schwarz-Gelb gegen Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen

Wie neueste Radartechnik Temposünder erwischt

Das wird schön viel Gewinn bringen …

♦ Wer ein paar traurige Bilder verträgt …

18.10.2009

Posted in Uncategorized on Oktober 18, 2009 by kreuzundquerdenker

♦ Ich muss ja zugeben, dass ich etwas Verständnis dafür habe, dass die Eltern, die beim „Amoklauf“ von Winnenden ihre Kinder verloren haben, nicht unbedingt neutral sind, aber die Aktion, „Killerspiele“ (allein das Wort!) öffentlich in einem Baucontainer zu sammeln, um sie dann zu verbrennen, erinnert nicht nur etwas an die bereits bekannte Bücherverbrennung – auch wenn das etwas polemisch klingen mag. Dass die Aktion ein voller Flop wird, war abzusehen. Ratet, wie viele Spiele entsorgt wurden! Na? 1! Es lagen zwar drei drin, aber das wurde von den Medien inszeniert. Die haben nämlich Kinder auf der Straße angesprochen, damit sie vor der Kamera Spiele, die vom Sender mitgebracht wurden, wegwerfen können.

Und nun ratet, wer das Material gedreht hat? JAHA! ZDF bzw. SWR (ein bisschen nach der 5. Minute)! Und für so was zahlen Menschen GEZ.

Und nun wird’s noch besser: Hardy Schober, so leid er mir auch tut, schießt den Vogel ab. Der Kerl hat keine Ahnung, versteht absolut gar nix und quatscht nur nach, was ihm „Fachleute“ erzählen – aber eines weiß er: Spieler solcher Software sind dumm. Und dann im Fernsehen rumheulen, wenn er böse Mails bekommt. Wie war das? Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich …

Update: Das wollte ich Euch ja noch erzählen:

Bis zum frühen Nachmittag waren allerdings vor allem von Jugendlichen nur etwa zwei Dutzend Spiele wie das umstrittene Counter-Strike in den Müllcontainer geworfen worden.

Genau so was passiert, wenn man einfach auf die Infos der dpa zurückgreift. Die haben da nämlich ca. 24 Spiele gesehen. Angeblich. Und alle schreiben den Quatsch ab, während man auf YT bereits sieht, dass da nix dran ist. Großes, wirklich großes Kino!

Update: AHAHAHAHAHAHAHA! Ich habe mir gerade mal die entsprechende Seite angeguckt. Auf http://www.aktionsbuendnis-amoklaufwinnenden.de/ heißt es:

Bei dieser sehr erfolgreichen Aktion, die ab 10 Uhr statt fand, konnten viele Gespräche und Diskussionen mit Befürwortern sowie Menschen, die anderer Meinung sind, geführt werden.

Herr Schober, wer hat hier verlernt, zwischen Phantasie und Realität zu unterscheiden? Doch wohl kaum die Spieler … Sehr erfolgreiche Aktion. Jaha!

So …

Posted in Uncategorized on Oktober 17, 2009 by kreuzundquerdenker

Morgen geht’s weiter.

Heute gibt’s nur das:
Großbritannien: 14 Jahre altes Mädchen zerhackt und zu Kebab verarbeitet

In Großbritannien ist das 14 Jahre alte Mädchen Charlene Downes zerhackt und zu Kebab verarbeitet worden.

Die Täter werden für ihr Verbrechen nie zur Rechenschaft gezogen, weil die Polizei ermittlungstaktische und Verfahrensfehler begangen hat.

Sie sollen das Kind erst vergewaltigt und es dann in Stücke geschnitten und als Döner verkauft haben. Die Polizei hat sich inzwischen dafür entschuldigt, dass sie die Mörder wegen Formfehlern hat laufen lassen.

Saubere Arbeit unserer Freunde und Helfer!

Urlaub

Posted in Uncategorized on Oktober 10, 2009 by kreuzundquerdenker

Bin bis zum nächsten Samstag weg vom Fenster.

Gruß

♦ AHAHAHAHA das muss noch sein: Schäuble gibt zu, dass das Zugangserschwerungsgesetz Mängel hat. Unbedingt lesen. Ein Highlight nach dem anderen!!!11elf!!! Am besten: Er gibt zu, dass das Wahlkampfquatsch war. Dass ich das noch erlebe, …

05.10.2009

Posted in Uncategorized on Oktober 5, 2009 by kreuzundquerdenker

Die Union blockiert bei Bürgerrechtsfragen und der inneren Sicherheit total. Da sieht man, dass die FDP da echt arbeitet. Aber ob sie am Ende nachgeben, wird man sehen. Ich denke, sie werden …

Update: Auch heise berichtet.

04.10.2009

Posted in Uncategorized on Oktober 4, 2009 by kreuzundquerdenker

♦ Großartige Bilder:

Zensursula

Die SPD-Wahlschlappe

Der etwas andere Wahlzettel

Schwedens Elitesoldaten haben ein falsches Haus gesprengt.

Peinlicherweise gehörten die an dem Manöver beteiligten Soldaten zu einer Eliteeinheit: Den Husaren des schwedischen Leibregiments K3. Die Einheit ist auf Zielerkennung- und Markierung für Luftwaffen- und Artillerieangriffe spezialisiert

Zu dumm nur, dass das eigentliche Ziel 200m entfernt war. DAS sind die wahren Experten. Und sie bilden fleißig aus, weil sie es ja so gut können:

Zurzeit bilden die Husaren auch afghanische Soldaten im Häuserkampf und in der Zielerkennung aus.

♦ Ähm, ja: WoW soll jetzt Jugendliche zum Saufen animieren:

Die Aufforderung ist unmissverständlich: „Fallt während des Braufests 65 Meter ohne zu sterben, obwohl Ihr sturzbesoffen seid.“ Doch das ist nicht die einzige Aufgabe, die die Spieler im weltweiten Online-Spiel „World of Warcraft“ (WoW) derzeit ermuntert, sich zu betrinken.

Darüber regen die sich also auf. Kleines Detail: Das Spiel fordert dazu auf, die Spielfigur zum Saufen zu bewegen. Nicht den Spieler! Die Formulierung oben ist absichtlich merkwürdig.

„Das Spiel unterläuft damit eindeutig das Jugendschutzgesetz“, ist Christa Merfert-Diete von der deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hamm) entsetzt. Die Ausrede, es handele sich um eine irreale Welt, gilt ihrer Meinung nach nicht: „Werte der realen Welt werden infrage gestellt“, Gesetze würden konterkariert und die Gefahr des Alkoholkonsums verharmlost.

Auch das Bundesfamilienministerium hat keinerlei Verständnis für das virtuelle Gelage: „Aus Sicht des Kinder- und Jugendschutzes sind jegliche Angebote mit der Botschaft ,Saufen, um zu gewinnen sehr kritisch zu sehen“, erklärte das Ministerium gegenüber unserer Zeitung.

Für Prof. Christian Pfeiffer ist WoW „das gefährlichste Computerspiel, das auf dem Markt ist“. Der Experte für Jugendkriminalität begründet dies gegenüber unserer Zeitung: „Es verharmlost nicht nur Alkohol, sondern verherrlicht auch Gewalt.“

Pfeiffer ist jetzt auch schon wieder heiß. Ihm geht eine Zensur der Saufaufgaben nicht weit genug. Er will noch immer die 18er-Freigabe. Weil unsere Jugend sonst keine Probleme hat!!!1!!elf

♦ Aus Zeitmangel:

Klick

Parallel dazu: taz.de

Klick

Klick

Klick

Elektronische Gesundheitskarte: Technischer Leiter tritt zurück

Bibeltreu, wissenschaftlich und streng gläubig
Christliche Fundamentalisten befinden sich im Aufwind, was von der deutschen Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird

Die Opposition in Frankreich klagt erneut gegen den Versuch, Filesharern per Gesetz die Leitung zu kappen.

♦ Süß: Die FDP droht den Energieriesen mit dem Atomausstieg. Die werden  ganz große Angst haben …

03.10.2009

Posted in Uncategorized on Oktober 3, 2009 by kreuzundquerdenker

♦ Wie geil: Die Sachsen-NPD will Sarrazin zum Ausländerbeauftragten machen.  War ja klar, dass die NPD den Kerl mag. Auch sehr schön: Der Welt-Chefredakteur Thomas Schmid verteidigt ihn in seinem Blog. Na, und wem gehört die Welt? Dem Springer-Verlag (Bild-Zeitung!). Da haben sich ja jetzt alle lieb in der braunen Ecke.